Veranstaltungsreihe gegen Krieg, Militär und Herrschaft

amip (antimilitaristische Perspektive) Göttingen ist eine offene Vernetzung antimilitaristischer Gruppen und Einzelpersonen in Göttingen. Entstanden ist der Zusammenhang in Folge des vermehrten Auftretens der Bundeswehr in Göttingen: Infoveranstaltungen in Schulen und im Arbeitsamt, die monströsen Musik-Werbeveranstaltungen sind direkter Ausdruck des Kriegszustandes, in dem sich die BRD befindet. Mit der zunehmenden Zahl und Intensität der Kriegseinsätze steigert das Militär seine Aktivitäten, das eigene Image aufzupolieren. Sie reden von Karriere, Kameradschaft und guter Laune, doch es geht um Krieg, Unterdrückung und Töten. Wir wollen (Handlungs-)Perspektiven gegen die Militarisierung der Gesellschaft entwickeln und lokal nach Möglichkeiten der praktischen weltweiten Solidarität gegen Krieg und Patriarchat suchen.

In der Veranstaltungsreihe werden verschiedene Facetten antimilitaristischen Widerstands beleuchtet. Am Ende der Veranstaltungsreihe stehen nicht zufällig die Feierlichkeiten zum 60. Geburtstag der NATO im April: Versalzen wir ihnen den Geburtstagskuchen!

Termine im Febrar und März in Göttingen:

Advertisements